Bloggen & Onlinemagazin
Blogger- & Influencer-Relations
Content Redaktion & Webtext
Newsletter-Marketing
Online Marketing, SEO & SEA
Social-Media-Marketing
Strategie & Konzeption
Visual Storytelling

7 + 7 Must-have-Skills

So wirst du zum erfolgreichen Content-Marketer

Autor
Portrait von Christin Hock. | © punkt & komma
Christin Hock
Content Redakteur

Ein kurzweiliger Hype, eine Eintagsfliege? Nein! Der Begriff Content ist in aller Munde und weiter auf dem Vormarsch. Bei Content geht’s nicht einfach nur um Wortaneinanderreihungen. Hochwertige, interessante und zielgruppenspezifische Inhalte sollen es sein. Dann liebt auch Google deinen Content und belohnt dich mit besseren Rankings. Soweit so gut. 

Doch als Content-Marketer solltest du nicht nur deine eigene Disziplin beherrschen. Idealerweise kennst du dich mit Marketing, Social Media, SEO und Design aus. Außerdem sprühst du vor Kreativität, arbeitest strategisch und bist stets an den neuesten digitalen Features interessiert. Was du als Content-Marketer außerdem beherrschen solltest? Wir haben sieben Hard und sieben Soft Skills zusammengestellt, die dich zum rundum perfekten Content-Marketer machen.

Mit 7 Soft Skills zum Content-Marketing-Hero werden

1. Du stehst auf Qualität

Dein Motto lautet: Qualität vor Quantität? Gut so! Denn im Content-Marketing gilt es, sich von der Masse abzuheben und keinen Einheitsbrei zu kreieren. Fragen wie: „Wonach suchen meine Kunden? Welche Bedürfnisse haben sie? Bietet der Content Mehrwert?“ sollten vorab geklärt sein. Sonst versinken deine Inhalte am Ende im Sumpf der Bedeutungslosigkeit. Und es wäre schade um deine Bemühungen.

2. Du bist kreativ

Damit ein Unternehmen im World Wide Web auffällt, ist Kreativität gefragt. Denn die Konkurrenz schläft nicht, und sie ist meist nur einen Klick entfernt. Wer also (noch) näher am Kunden sein möchte, der erstellt Inhalte, die 1. zielgruppengerecht sind, 2. im richtigen Format daherkommen und die 3. über den passenden Kommunikationskanal verbreitet werden. Das sind die Basics. Und mit deinen kreativen Ideen überzeugst du nun deine Zielgruppe immer wieder aufs Neue von dir beziehungsweise deinem Unternehmen. 

Kreative Inhalte im richtigen Format
Bunte Bilderrahmen | © Jessica Ruscello on unsplash
Guter Content braucht eine Strategie
Schachspiel | © jeshoots.com on unsplash

3. Du denkst strategisch

Das Netz zumüllen, ohne Punkt und Komma? Textpassage an Textpassage reihen, ohne Mehrwert für den Kunden? An dieser Stelle solltest du einhaken und sagen: Nicht mit mir! Denn ohne Strategie im Hintergrund hilft der ganze Content nur wenig (auch wenn er vielleicht gut ist). Aber als strategisch denkender Content-Marketer weiß du, dass man sich – bevor man Content-Marketing betreibt – unter anderem folgende Fragen stellen sollte: 

  • Was will ich erreichen? 
  • Wen will ich erreichen? 
  • Wie und wo erreiche ich meine Zielgruppe(n)? 
  • Was muss ich tun, um meine Zielgruppe(n) zu erreichen? 
  • Wie und mit welchen Ressourcen erreiche ich meine Zielgruppe(n)? 
  • Wer ist meine Konkurrenz?
  • Wie messe ich Erfolge und Misserfolge?  
  • Wie kann ich kontinuierlich besser werden?

Nur mit einer maßgeschneiderten Strategie hat dein Content Aussicht auf Erfolg. 

4. Du bist wissensdurstig

Schnell, schneller, online! Unsere Branche ist schnelllebig. Bleibe als Content-Marketer also immer am Puls der Zeit, was aktuelle Trends und Technologien angeht! Ob es nun ums Wissen über die neuesten Google-Algorithmen-Updates geht oder um die Frage, welche Auswirkungen Sprachassistenten auf deine Texte haben. 

Beachte: Es geht dabei nicht darum, die neuesten Trends umzusetzen. Vielleicht sind sie für deine Marke auch gar nicht relevant. Sondern du sollst dir ein Expertenwissen aneignen, das jederzeit abrufbar ist.

5. Du kommunizierst gerne, viel und richtig

Ob in Bildern, Videos, mit geschriebenen Worten oder face to face, mit den Kunden oder dem eigenen Team – Kommunikation findet im Content-Marketing an vielen Ecken und Enden statt. Täglich. Stündlich. Minütlich. Online wie offline. Daher solltest du prinzipiell Freude am Kommunizieren haben. Dabei von Vorteil: ein gesundes Maß an Hartnäckigkeit und Überzeugungskraft. 

Teamplayer erreichen bessere Resultate
Teamwork | © Annie Spratt on unsplash
Bleibe am Puls der Zeit
Mädchen in einer Bibliothek | © Eliabe Costa on unsplash

6. Du arbeitest gerne im Team

Ja, ja – Teamwork ist wichtig, schon oft gehört … doch warum ausgerechnet für Content-Marketer? Aus eigener Erfahrung können wir sagen: Ein Eigenbrötler erreicht längst nicht so gute Resultate wie ein Teamplayer. Ob mit dem SEO-Team, mit den Designern und Projektmanagern, den Social-Media-Managern oder mit dem Kampagnen-Team – immer und überall sind Absprachen und Zusammenarbeit mit den Kollegen nötig. Nur so kann man ein rundum perfektes Content-Marketing liefern. 

7. Du bist ein digitales Genie

Eines ist klar: Content-Marketing findet fast ausschließlich auf der Online-Bühne statt. Sich mit den Technologien, Tools und Netzwerken anzufreunden bzw. sie in- und auswendig zu kennen, ist deshalb durchaus ein Muss. Aber keine Sorge, HTML, CSS, PHP und SQL müssen nicht auf deiner Wissens-Agenda stehen …

7 Hard Skills, die du am Schirm haben solltest

1. Mobile Marketing

Smartphone, was? Mobil, wie? Wer die smarten Endgeräte nicht fest im Blick hat, der kann sozusagen gleich einpacken. Kaum jemand geht heutzutage ohne Smartphone aus dem Haus. Jeder ist immer und überall online. Und so ist es auch im Content-Marketing wichtig, dass du deine Inhalte an die Features der kleinen Geräte anpasst. Sei es die Website, die responsive und entsprechend dynamisch aufgebaut sein muss. Oder seien es die Bilder und Videos, die auch im Kleinformat optimale Auflösung und Größe haben sollten. 

Passe deine Inhalte an die Features von Smartphones an
Das Team für Content & Content Marketing sorgt dafür, dass Inhalte Mehrwert schaffen und Produkte für die Zielgruppe erlebbar werden. | © punkt & komma
E-Mail-Marketing ist günstig, vielseitig und individuell
Mitarbeiterin beim Entwerfen und Schreiben eines Newsletters. | © punkt & komma

2. E-Mail-Marketing

Günstig, individuell und vielseitig einsetzbar: E-Mail-Marketing. In jeder Online-Strategie sollte diese Form der Werbung einen Platz haben. Wichtig ist es daher, sich intensiver mit dem Marketing-Tool zu beschäftigen und dem oftmals gescholtenen, aber wirkungsvollen Newsletter eine Bühne zu geben. 

3. Social-Media-Marketing

Wie kann ich meine Markenbekanntheit steigern? Wie bleibe ich in den Köpfen der Kunden präsent? Wie erhöhe ich die Anzahl der Website-Zugriffe? Wie generiere ich mehr Leads? Die Antwort lautet: via Social Media. Wer Content in jedweder Form produziert, kann ihn kinderleicht (aber bitte mit Sinn und Verstand!) über Facebook, Instagram, Twitter und Co. verbreiten. Basiswissen über die einzelnen Kanäle ist von Vorteil. 

4. Foto- und Videoproduktion

Klar kannst du nicht alles können, aber du solltest alle Content-Formen zumindest im Blick haben. So auch die Foto- und Videoproduktion. Denn Bilder und Bewegtbilder sind im Online-Marketing-Mix die Schlüssel zu mehr Aufmerksamkeit. Ein User, der sich ein Video anschaut oder von den emotionalen Bildern „gefangen“ wird, bleibt länger auf der Plattform. Und auch hier gilt: Qualität ist King!

Die Schlüssel zu mehr Aufmerksamkeit: Bilder und Bewegtbilder
Eine Person hält eine Kamera | © William Bayreuther on unsplash
SEO und Content-Marketing sind DAS Dreamteam
SEO | © merakist on unsplash

5. SEO

SEO und Content-Marketing sind DAS Dreamteam für jede Website: SEO ist abhängig von Inhalten, Content-Marketing stellt sie bereit. SEO findet die passenden Keywords, Content-Marketing verwendet sie. Für SEO sind Backlinks wichtig, Content-Marketing baut Verlinkungen ein. SEO schaut sich auch die technische Seite von Websites an und optimiert sie, Content-Marketing wiederum profitiert von der guten User Experience. Da gäbe es noch viele weitere Verbindungen zu nennen ... Eines ist jedenfalls klar: SEO und Content gehören unweigerlich zusammen. 

6. Blogging

Schon gewusst? Unternehmen mit Corporate Blogs haben durchschnittlich 55 Prozent mehr Besucher auf der Website. Das bedeutet zugleich: mehr potenzielle Kunden. Denn durch das wöchentliche Online-Stellen von relevanten Blogartikeln machst du auf dich aufmerksam, wirst besser über Suchmaschinen gefunden und sichtbarer. Fachkompetenz ist hier durchaus gefragt.

7. Design

Nicht nur SEO und Content sind ein Dreamteam. Auch Design und Content erweisen sich als unzertrennliches Traumpaar, das den Erfolg einer Website maßgeblich beeinflusst. Wir haben in der Regel nicht viel Zeit, um die User von unseren Inhalten zu überzeugen. Da braucht es schon ein stimmiges Konzept der visuellen Gestaltung digitaler Inhalte. Ob Text, Foto oder Video – ansprechend im Design integriert, kann die Content-Optik wahre Wunder bewirken …

 

Übrigens, uns ist bewusst: Nicht jeder kann alles! Die genannten Skills geben dir aber einen guten Überblick über die Themenfelder und Eigenschaften, die jeder Content-Marketer möglichst am Schirm haben sollte. 

Empfohlene Artikel