10 Trends im E-Mail-Marketing

Was es an der Newsletter-Front Neues gibt

Autor:in
Claudia Höckner-Pernkopf
Content-Redakteurin

Wie sagt man so schön? Totgesagte leben länger! Immer wieder hat man im Laufe der vergangenen Jahre dem E-Mail-Marketing sein Ende vorausgesagt. Doch die Entwicklungen zeigen: Newsletter sind gekommen, um zu bleiben.

Darüber hinaus scheinen besonders die aktuellen Entwicklungen in diesem Bereich sowohl für Unternehmen als auch für User:innen vielversprechend zu sein.

Was sich im E-Mail-Marketing Neues tut und welche Tools und Anpassungen definitiv eine Investition wert sind? Wir haben für euch unsere Top-Ten-Newsletter-Trends zusammengefasst.

Trend #1

On the agenda: Dunkelmodus

Laut einer aktuellen Umfrage haben 72 Prozent der befragten Marketer:innen das Thema Darkmode auf Ihrer Agenda. 44 Prozent erstellen bereits eigene Newsletter-Versionen für den Dunkelmodus. Warum? Fakt ist: Immer mehr Menschen stellen ihr Smartphone zumindest zeitweise auf den fürs Auge weniger anstrengenden Modus um – Tendenz steigend.

Die dabei entstehenden Anzeige-Probleme der Newsletter sind allerdings herausfordernd. Denn: Nicht jedes Logo, jede Grafik oder jede Schrift ist für die Darstellung auf schwarzem Hintergrund ausgerichtet. Eine zusätzliche Challenge: Immer mehr Smartphones bieten automatische Farbanpassungen an – outcome: not so great.

Unser Fazit: Den Dunkelmodus bei der Newsletter-Erstellung aktiv einzubeziehen und sich Best-practice-Beispiele wie von der Tageszeitung Die Presse oder Nike anzuschauen, zahlt sich in jedem Fall aus.

Trend #2

Interaktion is Key

Viele Unternehmen setzen immer öfter auf interaktive Elemente, wenn es um die Erstellung ihrer Newsletter geht. Der Vorteil: User:innen sind extrem dankbar für Möglichkeiten, sich zu beteiligen, ihre Meinung kundzutun oder Inhalte aktiv zu beeinflussen. Im Bemühen um mehr Engagement wird die Einbindung von Umfragen, Rezensionen und aller Arten von Gamification deswegen noch wichtiger werden.

Unser Fazit: Ein Trend, der definitiv bleibt. Für Unternehmen heißt das: Optionen zur Interaktion schaffen und austesten!

Trend #3

Automation

Nicht ganz neu, aber weiterhin der Trend im E-Mail-Marketing: Automation. 

Bestimmte Kundenaktionen sind Auslöser für das Generieren und Versenden automatischer E-Mails. Du begleitest deine Kund:innen dabei im Idealfall auf ihrer gesamten Customer Journey und kannst rasch auf ihre individuelle Situation reagieren – und das in Echtzeit. Nice Benefit: Du sparst ganz nebenbei auch noch Ressourcen. Denn ist die hinterlegte Automationskette einmal aufgesetzt, bedarf es nur mehr gelegentlicher Anpassungen.

Unser Fazit: Ob in abgespeckter Variante oder in Form von ausgeklügelten Newsletter-Chains: Hier in den nächsten Schritt zu investieren, rentiert sich allemal.

Trend #4

Künstliche Intelligenz auf dem Vormarsch

Artificial Intelligence und Machine Learning sind längst nicht mehr nur Sache von Google und führender Informatik-Unternehmen. Auch kleinere Firmen setzen beim Erstellen und Versenden ihrer Newsletter bereits auf Formen künstlicher Intelligenz. Besonders bei der Ermittlung der besten Versandzeit, der Formulierung einer für Nutzer:innen relevanten Betreffzeile oder auch bei Voraussagen kann Artificial Intelligence unterstützen.

Unser Fazit: Die Entwicklungen in diesem Bereich sind in Bezug auf das E-Mail-Marketing noch relativ am Anfang. Dennoch gilt auch hier: Weiterbeobachten und dranbleiben!

Trend #5

Personalisierung – jetzt aber next level

Der Personalisierungstrend setzt sich fort. Was vor wenigen Jahren begonnen hat, entwickelte sich weiter und wird jetzt auf ein neues Level gehoben. Denn Fakt ist: Eine persönliche Ansprache zu Beginn deiner Mail reicht längst nicht mehr aus.

Der nächste Schritt in diesem Bereich? Echtzeitpersonalisierung! Dynamische Elemente passen sich an die Nutzerbedürfnisse an und holen Kund:innen dort ab, wo sie sich gerade in ihrer Customer Journey befinden. Ganz nach dem Motto: „Statischer Content? Nicht mit uns!“ – Automatisierungen und Artificial Intelligence machen’s möglich.

Unser Fazit: Personalisierung wirkt. Und das Beste: Sowohl du als Unternehmer:in als auch deine Kund:innen profitieren von den individuell angepassten Angeboten und Inhalten.

Trend #6

Barrierefreiheit: Newsletter für alle!

Immer mehr Marketer:innen sehen die Notwendigkeit, Newsletter für wirklich jede:n Kund:in zugänglich zu machen. Besonders Menschen mit Sehbehinderungen kann mit einfachen Maßnahmen geholfen werden: Vorlesefunktionen, ein grafisch gut strukturierter und übersichtlicher Aufbau und eine leicht verständliche Sprache helfen dabei, wirklich alle Menschen zu erreichen. Nicht zu vergessen: Als Unternehmen leistest du damit einen wichtigen Beitrag zur Inklusion.

Unser Fazit: Inklusion zu ermöglichen ist auch eine Frage der Unternehmensidentität. Durch das Schaffen von Barrierefreiheit machst du deine Werte transparent.

Trend #7

Back to the roots: Plain-Text-Mails

Plain-Text-Mails sind sozusagen die Gegenbewegung zu so gut wie allen angeführten Newsletter-Trends. Ob sich der Schritt zurück zum Anfang des E-Mail-Marketings wirklich lohnt, wird sich erst zeigen.

Nichtsdestotrotz: Viele Unternehmen setzten wieder auf den reinen Text-Newsletter, ohne Einbindungen, Anzeigen, Personalisierungen etc. Der Grund? Die aktuellen Entwicklungen machen einige Anpassungen nötig. Fortschreitende Personalisierung und Automatisierung stellen vor allem Unternehmen mit wenig Marketing-Budget zunehmend vor Herausforderungen. Die vermeintliche Lösung: Back to the roots!

Unser Fazit: Ob Nutzer:innen mit reinen Text-Mailings ihre Freude haben, bleibt abzuwarten. Noch mehr als zuvor wird es in diesem Bereich wichtig sein, hochwertigen Content abzuliefern, um Kund:innen einen klaren Mehrwert zu bieten.

Trend #8

BIMI: Absender-Autorisierung

Du kennst es sicherlich auch: In unseren überquellenden Posteingängen löschen wir den Großteil der eingehenden Newsletter ungeöffnet. Deine Kund:innen machen das ebenso. Der Grund: Es befinden sich darunter einfach zu viele Spam- und Phishing-Mails. Die Brand Indicators for Message Identification (BIMI) können dich dabei unterstützen, in der Newsletter-Flut bei deinen Kund:innen sichtbar zu bleiben.

Durch das Anzeigen deines Unternehmenslogos wissen User:innen genau, wer Absender:in der Mails ist. Das bedeutet: mehr Vertrauen und Transparenz – und damit verbunden auch höhere Chancen auf Engagement.

Unser Fazit: Ein Top-Trend! Und: In diesem Bereich wird sich noch einiges tun. Seit Beginn dieses Jahres unterstützt auch Google BIMI-Logos – und das kann in puncto Entwicklung ein wesentlicher Antreiber sein.

Trend #9

Datenschutz bleibt Thema

Viele neue Trends im E-Mail-Marketing sind auf das Erheben personenbezogener Nutzerdaten angewiesen. Wichtig ist und bleibt in diesem Zusammenhang, sich an die gesetzlichen Datenschutzregelungen zu halten. Mit der raschen Entwicklung in diesem Bereich fällt es allerdings oft gar nicht leicht, den Überblick zu behalten.

Die Zustimmung von User:innen für die Weiterverarbeitung ihrer Daten einzuholen ist selbstverständlich das A und O. Aber auch die Dokumentation der erhobenen Daten und der Schutz vor der Verwendung durch Dritte stellen eine Herausforderung dar. Professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen, um hier auf Nummer Sicher zu gehen, zahlt sich definitiv aus.

Unser Fazit: Ein transparenter und verantwortungsbewusster Umgang mit Kundendaten ist gesetzlich geregelt – und sollte für jedes Unternehmen außerdem eine Frage der Haltung sein.

Trend #10

Authentisch: User Generated Content

User Generated Content – für Unternehmen und User:innen eine Win-win-Situation. Positive Kommentare, Produktrezensionen … – authentischer User Generated Content zahlt auf dein Trust-Konto ein und ist für deine Kund:innen hilfreicher als die ewig gleichen Werbebotschaften. Vor allem die oben beschriebene Einbindung von Umfragen oder auch Kundenbewertungen sind prädestiniert dafür, prominent in deinem Newsletter präsentiert zu werden.

Unser Fazit: Wir finden, eine vertrauensvolle Kundenbeziehung geht über alles. Deswegen sind wir sicher: Dieser Trend wird bleiben!

Erstklassiger Content macht den Unterschied – always!

Der Mehrwert für den Kunden und die Kundin steht bei erfolgreichem E-Mail-Marketing im Mittelpunkt. Dabei steht für uns fest: Ohne hochwertigen Content gehen die innovativsten Entwicklungen und alle Bemühungen um mehr Reichweite ins Leere. Kurzum: Was auch immer sich im E-Mail-Marketing Neues tut, Content ist und bleibt king!

Wenn du Unterstützung bei der erfolgreichen Umsetzung deines Newsletter-Projekts suchst und dabei auf qualitativ hochwertige Texte setzen willst – unsere Expert:innen bei punkt & komma unterstützen dich gern. Oder melde dich gerne bei unserem Newsletter an, für mehr Content-Inspiration.

Empfohlene Artikel