Fotostory: ein ganz „normaler“ Arbeitstag bei punkt & komma

Und warum es den eigentlich gar nicht gibt …

Wie ein ganz normaler Arbeitstag bei punkt & komma aussieht? Normal, was ist das? Genaugenommen gibt es sowas bei uns nicht. Denn genauso verschieden wie unsere Kunden sind auch unsere Aufgaben. Texten, organisieren, Kunden besuchen, recherchieren, Workshops halten, gestalten, lesen, Inspiration suchen und finden. Das alles und noch viel mehr gehört zu unserem aufregenden Job. Ja, das Agenturleben ist bunt und abwechslungsreich – und genau das finden wir so toll daran.

Und weil alle im punkt-&-komma-Team andere Talente haben, macht jeder genau das, was er am besten kann. Damit ihr euch mehr darunter vorstellen könnt, was genau das ist, nehmen wir euch heute mit ins Büro von punkt & komma. Werft mit uns einen Blick hinter die Schreibtische der Content-Spezialisten und erlebt einen „nicht-normalen“ Arbeitstag in der Content-Agentur in Salzburg.

Jürgen: Kommunikation ist alles.

Hallo im Büro von punkt & komma Salzburg! Es ist kein Zufall, dass Jürgen bei unserem Besuch an erster Stelle steht. Denn wer unser Büro betritt, wird meist von Jürgen in Empfang genommen. Den Kaffee gibt’s übrigens gleich dazu. „Empfangsdame“ ist aber nicht seine einzige Aufgabe, denn eigentlich ist Jürgen der Sales- und Marketing-Beauftragte der Agentur. Er sorgt dafür, dass unsere Kunden immer bestens betreut sind. Am Telefon genauso wie beim Bürobesuch und unterwegs. Wenn Jürgens Platz leer ist, ist er meistens auf Kundenbesuch oder anderswo fleißig am Netzwerken. Obendrauf ist Jürgen für den ContentCampus verantwortlich – das praxisorientiere Workshop-Angebot von punkt & komma.

Ines: Autorin als „Nebenjob“

Pssst… wenn ihr Ines Büro betretet, bitte leise sein. Aber nicht, weil sie die „Chefin“ ist. Nein, Ines arbeitet gerade auf Hochtouren an einem Top-Secret-Buchprojekt. Da ist Konzentration gefragt. Langsam wird es nämlich spannend. Die „Buchtage“ im Teamkalender mehren sich und die Abgabe rückt näher. Erscheinen wird das Buch Mitte des Jahres und ist damit ein heißer Tipp für euch als Sommerlektüre. Jetzt seid ihr natürlich neugierig, worum es denn überhaupt geht, stimmt’s? Einen kleinen Hinweis dürfen wir euch geben: Es wird ein spannendes Praxisbuch zum Thema Content und Content-Marketing für Unternehmer. Statt grauer Theorie findet ihr darin praxisnahe Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Wissen zum Mitnehmen – in gewohnter punkt-&-komma-Manier.

Und weil Ines nebenbei natürlich auch noch die Agenturgeschäfte leitet, lassen wir sie jetzt in Ruhe weiterarbeiten.

Conny: Wissen zum Weitergeben

Hallo Conny! Conny ist Teamleiterin des Redaktionsteams von punkt & komma. Also die, die immer den Überblick hat. Wenn Sie sich nicht gerade den aktuellen Projekten widmet, ist sie am ContentCampus zu finden. So wie heute. „Wunderwaffe Blogger Relations“ ist das Thema des Workshop-Tages. In den kleinen Gruppen arbeitet sich’s besonders angenehm. Gemeinsam mit den engagierten Teilnehmern erarbeitet Conny die Basics, die es für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Bloggern braucht. So ein ganzer Workshoptag kann schon mal anstrengend sein. Drum geht’s für Conny nach dem Training ab auch die Couch. Natürlich nicht zum Schlafen, sondern um sich neue Inspiration zu holen. Ja, auch Lesen gehört zu den Aufgaben des punkt-&-komma-Teams.

Susi: It’s all about Social Media … and more!

Susi ist sozusagen die Social-Media-Beauftragte des Teams, falls ihr euch fragt, warum Sie den ganzen Tag auf Facebook aktiv ist. Ideen schmieden, Fotos knipsen, posten, auswerten – für all das ist Susi verantwortlich. Außerdem ist sie unsere Kontaktperson zu Salzburgs coolsten Influencern, Stichwort Blogger Relations. Gerade lädt sie Food- und Lifestyle-Blogger zur Cake-Couture-Buchpräsentation „Sweet Tables“ ein, die dann auf Instagram und Snapchat fleißig über das Event berichten. Und nicht zuletzt textet Susi auch noch, was das Zeug hält. Heute Nachmittag stehen die schönsten Ausflugsziele im Tennengau auf dem Programm.

Lisa: ein Auge für Design, das überzeugt

Weiter geht’s zu Lisa. Sie ist unser Profi, wenn es um Grafik geht. Aktuell arbeitet sie am „Live like a local“-Magazin für unseren Kunden kurzzeitwohnen.com. Um das perfekte Layout zu finden, skizziert sie auch gerne mal zwischendurch mit der Hand. Mit viel Liebe zum Detail und einem geschulten Auge für hübsche Extras setzt sie Ideen um. Wenn dann endlich das frisch gedruckte Magazin aus der Druckerei reinflattert, freut sich Lisa am meisten von allen. Zurecht, auf das Ergebnis kann sie echt stolz sein, und wir sind es mit ihr!

Nadine: Der Text sitzt.

Last but not least schauen wir noch bei Nadine vorbei, die gerade eifrig in die Tasten klopft. Schließlich warten rund 33 Falkensteiner-Hotels auf einen neuen Webtext. Was sie sonst so macht? Text und Webtext, Blogbeiträge und Newsletter, Print und Online – Text in all seinen Facetten ist Nadines Steckenpferd. Von der Themenfindung über Briefing und Recherche bis zum fertigen Beitrag inklusive Fotos und allem was dazugehört hat sie das Spiel mit den Buchstaben fest im Griff. Natürlich brauchen Nadines Kopf und Tastatur zwischendurch auch mal eine Pause. Dann schnappt sie sich einfach ein Magazin, lehnt sich zurück und sucht beim Lesen nach neuer Inspiration.

So sieht also ein „normaler“ Tag bei punkt & komma in Salzburg aus. Auch wenn unsere Aufgaben unterschiedlicher nicht sein könnten – ein Ziel haben wir aber alle gemeinsam: guten Content zu liefern. Apropos guter Content … bei der Gelegenheit geben wir dir gleich noch ein paar Recherche-Tipps mit auf den Weg. Wenn du sonst noch Fragen zum Thema Content-Marketing hast, weißt du ja jetzt, an wen du dich wenden kannst.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.