Content entlang der Customer Journey

Die Content-Bedürfnisse deiner Personas

Weißt du eigentlich, was die Bedürfnisse deiner Personas beeinflusst? Oder noch vorher: Was deine Kunden und potentiellen Kunden eigentlich von deinem Content erwarten und wann sie das tun? Wie du diese Bedürfnisse mit deinem Content am besten stillen kannst?

Nehmen wir Touristen als Beispiel. Denn besonders die stellen sich bei der Reiseplanung Unmengen an Fragen: Wo soll es hingehen? Welches Hotel ist das richtige für mich und meine Familie? Was hat die Stadt abseits der Touri-Zonen zu bieten? Ist der Strand nahe dem Hotel total überfüllt? Wo finde ich einen schöneren? Und, und, und …

Na, hast du bereits erkannt, wohin die Reise führt? Richtig: zu gutem Content! Deine Aufgabe ist es, mit Content all diese Bedürfnisse zu stillen. Wir geben zu: Das ist nicht immer ganz einfach. Denn beim tagtäglichen Surfen durch das Netz sind deine Personas mit Massen an Inhalten konfrontiert. Guten wie schlechten. Leider. Deshalb: Erstell Content, der deine Personas genau da abholt, wo sie sich gerade befinden. Ihnen weiterhilft. Bedürfnisse stillt. Sie inspiriert. Und sie im besten Fall zu Kunden werden lässt.

Content entlang der Customer Journey punkt & komma Salzburg

Die Content-Strategie

Kein Content ohne eine gut durchdachte Strategie! Denn alles steht und fällt mit einer Content-Strategie, die pfeifft. Du stehst noch am Anfang deiner Content-Strategie und brauchst ein bisschen Unterstützung? Dann beginne gleich deine Reise zur erfolgreichen Content-Strategie!

Die Customer Journey

Wenn du deine Personas erstens besser verstehen, und zweitens genau da abholen möchtest, wo ihre Bedürfnisse am größten sind, solltest du auf die Customer Journey setzen. Warum ist schnell erklärt.

Was ist die Customer Journey?

Die Customer Journey beschreibt die Reise unserer Persona – nennen wir sie Anton – vom ersten Berührungspunkt mit unserem Unternehmen oder Produkt bis zum Abschluss. Wem jetzt gleich der Kauf eines teuren Produkts oder die Buchung eines Urlaubs in den Sinn kommt, der denkt fast schon etwas zu weit. Denn auch eine Newsletter-Anmeldung oder das Anfordern von Informationsmaterial kann ein Abschluss sein. Je nachdem, welches Ziel du gerade verfolgst.

Am Weg zum Abschluss passiert Anton zahlreiche Berührungspunkte – sogenannte Touchpoints. Und genau an diese kommt dein Content ins Spiel. Denn egal, an welchem Punkt Anton sich gerade befindet, er bringt Bedürfnisse mit. Und die gilt es zu stillen, damit du Anton auf seiner weiteren Customer Journey begleiten darfst. Wie dir das gelingt? Richtig, mit dem passenden Content!

Die fünf Phasen der Customer Journey

Phase 1: Die Inspiration. In dieser Phase ist es deine Aufgabe, die Aufmerksamkeit von Anton zu erwecken. Dank deines Facebook-Postings etwa erkennt Paul, dass er unbedingt Urlaub braucht.

Der Content in Phase 1: Blog- oder Magazinbeiträge, Videos, Infografiken, Social-Media-Content, Influencer Relations, …

Phase 2: Die Recherche. Anton fährt auf Urlaub! Soviel steht schon einmal fest. Jetzt beginnt er zu recherchieren und zu favorisieren. Er kennt bereits dein Produkt – trotzdem hält er an diesem Punkt noch Ausschau nach Alternativen. Kleiner Tipp am Rande: Eine gute Recherche ist auch die Voraussetzung für guten Content! Erfahre, wie das punkt-&-komma-Team recherchiert!

Die Customer Journey deiner Zielgruppe Content-Agentur punkt & komma Salzburg

Phase 3: Die Überlegung. Anton denkt nun ernsthaft darüber nach, dein Produkt oder deine Dienstleistung in Anspruch zu nehmen. Was in dieser Phase besonders hilft? Vertrauen. Und zwar in deine Marke. Das schaffst du am besten mit klug gewähltem Content. User generated Content zum Beispiel. Ruf Anton dein Produkt nochmal in Erinnerung, damit er es auch wirklich erwirbt.

Der Content in Phase 2 und 3: Detailinformationen, Empfehlungen, Bewertungen, …

Phase 4: Die Conversion. Herzlichen Glückwunsch! Du hast dein Produkt soeben an Anton verkauft. Mit dem passenden Content kannst du den Verkauf sogar noch steigern und Anton mit Zusatzprodukten noch glücklicher machen!

Phase 5: Das Erlebnis und die Zeit danach. Es ist soweit. Anton hält dein Produkt in Händen oder tritt seine Urlaubsreise an. Er sammelt Produkterfahrungen, die seine zukünftigen Kaufentscheidungen beeinflussen und teilt diese mit Familie, Freunden und anderen potenziellen Kunden. Jetzt gilt es Anton als Kunden zu behalten! Das kann durch Bonusprogramme, ein simples Dankes-E-Mail, einen regelmäßigen Newsletter oder aber auch durch Retargeting-Maßnahmen geschehen.

Der Content in Phase 4 und 5: Retargeting, Angebote, Services für After-Sales, Newsletter …

Newsletter in der letzten Phase der Customer Journey Content-Agentur punkt & komma Salzburg

Du siehst: Deine Personas am richtigen Touchpoint abzuholen ist mit einer gut durchdachten Content-Strategie gar nicht mal so schwierig.

Du willst noch mehr zur Customer Journey erfahren? Dann solltest du dir unbedingt „Content Marketing – das Workbook. Schritt für Schritt zu erfolgreichem Content“ sichern. Darin erfährst du alles über deinen Weg zur Content-Strategie. Von der Zielfindung bis zum Monitoring.

Das Content-Marketing Workbook von Ines Eschbacher

Sichere dir gleich dein Exemplar!

Wir sind uns sicher, dass du die Reise deiner Personas nun besser nachvollziehen kannst.

Du brauchst noch Hilfe bei der Erstellung deiner Personas? Dann solltest du unbedingt die Content-Challenges vom punkt-&-komma-Team meistern. Die unterstützen dich das ganze Jahr über am Weg zum erfolgreichen Content-Marketer. Must-have: Diese Personas-Vorlage hilft dir bei der Ausarbeitung deiner Persona!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *